Oasentag

 

Unter dem Namen „Oasentag“ konnten sich die Schüler der 3. Klassen der Grundschule Börde Lamstedt zuerst gar nichts Richtiges vorstellen, bis von den Klassenlehrern die Erklärung für diesen Probelauf im Mai 2012 kam. In einer Aulastunde lernten die Kinder an Hand der Weltkarte und eines Lichtbildervortrags Wüstengebiete und Oasen kennen. In einem Gebet wurde der religiöse Aspekt verdeutlicht. Die Kinder sollten Pause im Schulalltag machen und sich „Oasen“ schaffen. Diese Oasen wurden am Oasentag von den Lehrern, pädagogischen Mitarbeitern und Eltern in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Grundschule gestaltet.