Das Haus des Waldes in Rahden

Gelände

Das auf dem Grundstück befindliche Gebäude wurde in den 80er Jahren als Jagdhütte errichtet. Nach dem Erwerb durch die Gemeinde Lamstedt erfolgte der Umbau zu einer Waldinformationshütte mit der Bezeichnung "Haus des Waldes". Auf dem Grundstück der Größe von ca. 4800 m² befindet sich ein besonders wertvoller, alter Buchen-Mischwald mit partiell quelligen Ausprägungen. Zwei naturnahe Bachläufe durchziehen das Gelände in Ost-West-Richtung, die das Quell- und Oberflächenwasser aus den naheliegenden Geesthöhenzügen des Westerberges in Richtung Hackemühlener Bach abführen.

 

Nutzungskonzept

Benutzung durch die örtlichen Schulen im Rahmen des naturnahen Sachunterrichts anhand von Lehrtafeln, sachbezogenen Lehrmitteln und Experimentierkästen. Weiterhin stehen diverse Exponate zum "anfassen" im witterungsunabhängigen "Grünen" Klassenzimmer zur Verfügung.

Neben der schulischen Nutzung steht das Klassenzimmer auch Besuchergruppen offen. Die überdachte Terasse kann zusätzlich von Radwanderern und Besuchern als Raststätte genutzt werden.

 

Träger: Gemeinde Lamstedt

Ansprechpartner: Samtgemeinde Börde Lamstedt - Rathaus-

                              Schützenstraße 20, 21769 Lamstedt

                              Tel.: 04773/8990