Religion

Die Grundschule Börde Lamstedt versteht sich als christlich geprägte Schule. Im Bildungsauftrag der Schule ist auch eine religiöse Dimension enthalten, zumal ethische Reflexion und moralisches Handeln in engem Zusammenhang mit religiösen Überzeugungen stehen.

Konflikte gewaltfrei zu lösen oder sich des Schwächeren anzunehmen sind wesentliche Aspekte des schulischen Miteinanders, in denen sich christliche Glaubensüberzeugungen konkretisieren.

Religiöse Bildung unterstützt die Integration von Schule und Lebenswelt, indem sie die sozialen Umgangsformen und menschlichen Beziehungen innerhalb der Schule sowie zwischen der Schule und der Erwachsenenwelt in das Licht religiöser Traditionen rückt.

Christliche Feste, Feiern und Rituale sind wichtige Bestandteile des Schullebens. Regelmäßige Schulgottesdienste zu Anlässen wie Ostern, Erntedank, Weihnachten, Ferienbeginn und Verabschiedungen sind Bestandteil unseres schulischen Miteinanders. Die Vorbereitung und Durchführung geschieht gemeinsam mit dem Pastoren und der Diakonin unserer Kirchengemeinde.

In diesem Zusammenhang ist auch die Durchführung des Vorkonfirmandenunterrichts der 4. Klassen zu nennen. Seit vielen Jahren geschieht dies durch den Pastoren während der Unterrichtszeit. Des weiteren findet die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Kirchengemeinde und Schule ihre Ausprägung in der gemeinsamen Organisation und Druchführung der Einschulungsgottesdienste, weihnachtlichen Krippenspiele und Kinderbibeltage durch Religionsfachlehrkräfte und kirchliche Mitarbeiter.

Im Rahmen des Religionsunterrichts steht der Schule die Kirche als ausserschulischer Lernort zur Verfügung-

Religiöses Lernen beinhaltet auch die Frage nach der Verantwortung des Menschen in der Welt. An unserer Schule lernen und erfahren die Kinder Möglichkeiten der Hilfe für Alte, Schwache und Benachteiligte im Rahmen folgender Projekte:

- Mitwirkung an DRK Seniorennachmittagen und Weihnachtsfeiern

- Mitgestaltung von Sommerfesten der örtlichen Altenpflegeheime

- Aktion "Weihnachten im Schuhkarton"

- Sponsorenlauf für kirchliche Hilfsprojekte (Kindernothilfe, Brot für die Welt).

 

Abschließend ist zu bemerken, dass auch das an der Schule durchgeführte Gewaltspräventionsprogramm "faustlos" in der Stärkung der sozialen Kompetenzen der Schüler und deren Erzeihung zu verantwortungsbewussten Handeln im Bildungsauftrag des Faches Religion mit verankert ist.